Grußwort des Schulleiters

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

die Brühlwiesenschule ist eine der beiden Beruflichen Schulen im Main-Taunus-Kreis und liegt in der Kreisstadt Hofheim am Rande des Taunus. Derzeit besuchen ca. 1800 Schülerinnen und Schüler jeweils eine unserer sieben Schulformen.

Den traditionellen Kern unserer Schule bildet die Berufsschule, wo wir als Partner der Ausbildungsbetriebe im Rahmen der dualen Ausbildung tätig sind und den Auszubildenden den Erwerb des berufstheoretischen Wissens für die Abschlussprüfung ermöglichen. Parallel zum Berufsschulunterricht können während der Ausbildung auch weiterführende allgemeine Abschlüsse an der BWS (Hauptschulabschluss, mittlerer Abschluss) erreicht werden.

Neben der klassischen Berufsschule werden aber die beruflichen Vollzeitschulen immer wichtiger. Heute besuchen bereits erheblich mehr Vollzeit- als Teilzeitschüler die BWS.

An diesen Vollzeitschulformen können folgende allgemeine Schulabschlüsse erreicht werden. Diese sind:

In allen diesen Schulformen werden zusätzlich zu den allgemeinbildenden Fächern auch berufliche Kompetenzen vermittelt, die einen Wissensvorsprung in der gewählten Fachrichtung sichern. Dennoch gelten die Abschlüsse natürlich „allgemein", das heißt, man ist in der Wahl der Fachrichtung an den weiterführenden Bildungseinrichtungen nicht beschränkt. Wer bei uns sein Abitur z. B. in der Fachrichtung Wirtschaft, Erziehungswissenschaft oder Technik (Schwerpunkte Mechatronik oder Datenverarbeitungstechnik) gemacht hat, darf ohne Einschränkung auch Medizin studieren, wenn die Noten gut genug sind…

An der Höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz ist es außerdem möglich, eine vollwertige Berufsausbildung zum Sozialassistenten/zur Sozialassistentin zu absolvieren. Über die Fachschule für Sozialpädagogik kann eine Erzieherausbildung absolviert werden.

Seit 2014 beschulen wir geflüchtete Jugendliche in den INTEA – Klassen (INTEA = Integration durch Anschluss und Abschluss). Dort haben die Jugendlichen die Möglichkeit, die deutsche Sprache zu erlernen, eine Sprachzertifizierung zu erhalten und gegebenenfalls sogar den Hauptschulabschluss zu erreichen.

Das oberste Unterrichtsprinzip an der Brühlwiesenschule ist der Respekt vor dem jeweils anderen. Wer andere respektiert, hat auch seinerseits ein Anrecht auf Respekt. Dabei spielen Geschlecht, Herkunft, Glaube oder Hautfarbe keine Rolle. Sie begründen keine Diskriminierung, aber auch keine Sonderrechte.

Die Vermittlung von Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz steht in allen Schulformen in einem ausgewogenen Verhältnis; dabei bildet der informationstechnische Unterricht einen Schwerpunkt. Dank regelmäßiger Investitionen des Main-Taunus-Kreises verfügt die Schule hierfür über ein hohes Ausstattungsniveau.

Die anwendungsbezogene und fächerübergreifende Bildungsarbeit wird gewährleistet durch ständige Fortbildung unserer engagierten Lehrkräfte. Als Selbständige Berufliche Schule überprüfen wir regelmäßig unsere Unterrichtsqualität. Die Ergebnisse ermöglichen es uns, Schwächen zu erkennen und zu beseitigen.

Geraten Schülerinnen oder Schüler in Situationen, in denen sie Hilfe oder Beratung benötigen, stehen an der BWS mehrere Sozialarbeiter zur Verfügung, um Unterstützung geben zu können.

Unsere Homepage soll Ihnen einen Überblick rund um die Brühlwiesenschule ermöglichen. Darüber hinaus sollen Ihnen Hilfestellungen und Anregungen gegeben werden, damit Ihnen die Entscheidung für einen bestimmten Bildungsgang erleichtert wird. Für ergänzende Informationen und Beratungen stehen Ihnen Schulleitung und Lehrkräfte der Brühlwiesenschule gerne zur Verfügung. Dies ist am besten während unseres jährlich im November/Dezember stattfindenden Tags der offenen Tür möglich, wo Ihnen Vertreter aller Bereiche der Schule zur Beratung zur Verfügung stehen.


Wir freuen uns auf Sie!


Jochen Niclaus
Schulleiter