Besichtigung eines Stahl- und Walzwerks

Am 21.01.2019 begaben sich die Metallbauerklassen 10 + 13 sowie die Mechanikerklasse 10 auf große Fahrt. Ziel des Tages war die Besichtigung des Stahl- und des Walzwerks der Saarstahl AG in Völklingen. Bei bitterkalten Minusgraden begann die Fahrt in den frühen Morgenstunden. Die Teilnehmenden hatten allerdings den Bonus, dass sie durch die frühe Abfahrt einen Super-Blutmond beobachten konnten. Pünktlich erreichte der Bus sein Ziel im Besucherzentrum der Saarstahl AG.

Zur Einführung wurde ein kurzer Film über die Produktpalette der Saarstahl AG gezeigt. Im Anschluss gab es dann für uns noch Hinweise zur Führung, für alle die vorgeschriebene Sicherheitsaustattung mit Helm, Schutzbrille, Schutzjacke und Kopfhörer mit Empfangsteil.

Leider ist aus Datenschutzgründen das Fotografieren auf dem Werksgelände verboten.

Die Führung wurde sehr informativ moderiert und wir Teilnehmer konnten alle Schritte vom angelieferten Roheisen bis zum fertigen Stahl live und vor allem seinen beeindruckenden Dimensionen miterleben. Wann bekommt man schon mal einen Torpedo (Spezial-Transportbehälter) gefüllt mit 160 Tonnen (!) flüssigen Roheisen zu sehen, oder sieht eine Wanne mit solch brodelndem Inhalt am Kran zum Konverter fahren? Einmalige Eindrücke wurden uns ebenfalls im Walzwerk beschert. In der Walzhalle mit einer unglaublichen Länge von knapp 1,5 Kilometern (!) verfolgten wir die Entstehung von Halbzeugen wie etwa Rund- oder Vierkantstählen. Die sengende Hitze über den Abkühlbetten der frischgewalzten Erzeugnisse war bei den kalten Außentemperaturen gut auszuhalten, im Sommer sei das fast nicht auszuhalten wie man uns berichtete.

Nach vielen Etagen hoch und runter und etlichen zurückgelegten Laufmetern in den Hallen, waren wir noch zum Mittagessen eingeladen. Der Hunger war inzwischen entsprechend groß bei allen. Intensive Gespräche der Auszubildenden über das gerade Gesehene bzw. Erlebte bei Tisch zeigten, dass diese Fahrt für alle unheimlich informativ und spannend gewesen war. Im Anschluss fuhren wir zufrieden und mit vollen Bäuchen sicher zurück gen Hofheim.

Wir danken den Mitarbeitern der Saarstahl AG für die tolle Führung, das Beantworten unserer Fragen und das leckere Mittagessen. Außerdem danken wir unserem Busfahrer der uns alle gut, sicher und pünktlich chauffiert hat.