Abitur am Gymnasium der Brühlwiesenschule

Klein aber fein - worin wir uns unterscheiden

Die gymnasiale Oberstufe an der Brühlwiesenschule besteht seit 1968. Begonnen haben wir zunächst als Wirtschaftsgymnasium. Mit der Umwandlung in ein berufliches Gymnasium kamen die Schwerpunkte Maschinenbau/Elektrotechnik (heute: Mechatronik), Datenverarbeitungstechnik und zuletzt der Schwerpunkt Pädagogik hinzu.

Der große Unterschied zur klassischen Oberstufe liegt im sogenannten Schwerpunktfach. Wenn Sie zu uns kommen, müssen Sie einen der vier Schwerpunkte verbindlich wählen. Unterrichtet werden Sie in diesem Fach mit durchschnittlich 10 Wochenstunden. Im Vergleich entfallen auf einen Leistungskurs in der Oberstufe nur 5 Stunden pro Woche. Diese doppelte Stundenzahl ermöglicht es uns, nicht nur wissenschaftsorientiert zu lehren, sondern auch praxisbezogene Einblicke in den gewählten Schwerpunkt zu vermitteln.
Die Wahl der übrigen Fächer gestaltet sich in etwa wie auf einer traditionellen gymnasialen Oberstufe und unterliegt der gültigen Oberstufen- und Abiturverordnung des Landes Hessen (Zentralabitur).

Wenn Sie die Oberstufe bei uns erfolgreich durchlaufen haben, sind Sie im Besitz der Allgemeinen Hochschulreife und können grundsätzlich alles studieren, Sie sind also keineswegs auf die Schwerpunkte festgelegt. Wir sind überzeugt, dass die Verbindung von wissenschaftsorientiertem und praxisorientiertem Lernen Ihnen eine hohe Kompetenz für eine spätere Studien- und Berufsentscheidung vermittelt und Ihnen gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnet.

Unsere Oberstufe ist relativ klein und übersichtlich, Sie lernen uns schnell kennen, und wir natürlich Sie. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Zugangsvoraussetzungen

Wenn Sie vorher kein Gymnasium besucht haben, gelten folgende Voraussetzungen:

Wenn Sie bereits ein Gymnasium besuchen benötigen Sie nur die Versetzung/Zulassung in die Jahrgangsstufe E1.

Organisation

Stufe E1/E2 - Einführungsphase

  • Unterricht im Klassenverband
  • Kompensation unterschiedlicher Eingangsvoraussetzungen
  • 33-37 Unterrichtsstunden pro Woche, davon 10 Stunden im gewählten Schwerpunkt

Jahrgangsstufe Q1-Q4 - Qualifikationsphase

Leistungskurse:
1. Leistungsfach
  • Deutsch oder
  • Englisch oder
  • Mathematik oder
  • (Physik) oder
  • (Chemie)
2. Leistungsfach
  • Datenverarbeitungstechnik oder
  • Mechatronik oder
  • Wirtschaft oder
  • Pädagogik

Grundkurse:

  • Deutsch
  • Fremdsprache
  • Kunst
  • Politik und Wirtschaft
  • Geschichte
  • Religion / Ethik
  • Mathematik
  • Physik
  • Chemie
  • Technologie
  • Rechnungswesen
  • Datenverarbeitung
  • Sport

Allgemeine Hochschulreife