Fachschule für Sozialpädagogik
Die BWS bietet die Fachschule für Sozialpädagogik ab dem Schuljahr 2010/2011 an.
 
 
 

Das Ziel der Ausbildung in der Fachschule für Sozialpädagogik ist die Befähigung, in sozialpädagogischen Einrichtungen als Erzieherin/Erzieher selbstständig tätig zu sein. Erzieherinnen/Erzieher betreuen im Rahmen ihrer Berufstätigkeit Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder, Jugendliche und behinderte Menschen in sozialpädagogischen Einrichtungen wie z.B. Krippen, Krabbelstuben, Kindertagesstätten, Horten, Heimen, Förderschulen und Einrichtungen offener Kinder- und Jugendarbeit.
Der erfolgreiche Abschluss der Fachschule berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung:

„Staatlich anerkannte Erzieherin“ oder „Staatlich anerkannter Erzieher“