Lehrerfortbildung zum Thema "Poetry Slam

Im Juli dieses Jahres konnten die Lehrer und Lehrerinnen der Brühlwiesenschule in den Genuss einer Lehrerfortbildung zum Thema "Poetry Slam" kommen. Die Brühlwiesenschule ermöglichte im Rahmen der Methoden-AG eine äußerst informationsreiche und inspirierende Fortbildung mit dem deutschen Poetry Slam Meister Lars Ruppel. Als "Vollzeit-Slammer" organisiert er u.a. Poetry Slams, gibt Schülerworkshops sowie Lehrerfortbildungen und arbeitet tatkräftig an seinem Projekt "Weckworte", um bei Demenzkranken altbekannte Gedichte wieder "aufzuwecken".

Poetry Slam ist ein, vor allem bei Schülern und Studierenden, beliebtes Veranstaltungsformat, um eigens kreierte Texte vor Publikum zu präsentieren und dort im Wettbewerb um die originellsten oder auch beeindruckendsten Worte gegeneinander anzutreten.

Die Fortbildung startete mit einer Darbietung aus Ruppels neuem Werk "Holger, die Waldfee". In diesen aktuellen Texten deckt er den Ursprung verschiedener Redensarten äußerst einfallsreich auf. Den Teilnehmer/innen wurde dabei schnell bewusst, was Poetry Slam ist und wie eine mögliche Umsetzung dieser Methode für den Unterricht aussehen kann. Weiterhin ging es darum, ein Repertoire an kreativen Sprach- und Schreibübungen aufzubauen und die Übungen natürlich auch selbst auszuprobieren.

Nun gilt es, möglichst viele der abwechslungsreichen Aufgaben im Unterricht zu erproben, das Interesse an Sprache bei den Lernenden zu aktivieren, so ihre Sprach- und Schreibkompetenz zu fördern und letztlich literarische Schüler-Kreationen auf die Bühne zu bringen. Denn insbesondere das anschauliche Vortragen der geschriebenen Schülertexte lässt die Texte noch lebendiger erscheinen und ermuntert vielleicht den einen oder anderen zur weiteren poetischen Kreativarbeit.

Aufgrund der erfolgreichen Fortbildung plant der Fachbereich Deutsch nun perspektivisch einen Poetry Slam Workshop für die Schüler/innen der E-Phase.

Zum Schluss noch ein Tipp unseres Experten Lars Ruppel: einfach mal eine Poetry Slam Veranstaltung - übrigens für Jung und Alt geeignet - im "English Theatre" in Frankfurt, im Wiesbadener "Schlachthof" oder im Hofheimer "Jazzkeller" live erleben und sich überzeugen lassen - "ausprobieren und mitmachen" lautet hier also das Motto!

Wer sich weiter über Lars Ruppel und Poetry Slam informieren möchte, sollte unbedingt folgende Internetseite aufrufen: www.larsruppel.de oder sich gerne an den Fachbereich Deutsch wenden.

Rebecca Rödder