Barcelona, April 2013

Nach den Osterferien 2013 ist die Comenius Gruppe der Brühlwiesenschule nach Barcelona, Spanien geflogen. Es galt dort mit Jugendlichen und Lehrern aus den verschiedensten europäischen Ländern wie z.B. Frankreich, Polen, Italien oder Griechenland in Kontakt zu treten. Vorher musste eine Power-Point-Präsentation ausgearbeitet werden. Das Thema dafür konnte frei gewählt werden. Wir entschieden uns für das Thema Klimawandel und Tierausbeutung in Europa. In Barcelona blieben wir fünf Tage und wir lernten wirklich viele neue Leute kennen - auch Freundschaften schlossen sich. Doch es gab immer viel zu tun: Es gab jeden Tag Aufgaben zu bewältigen, Stadtführungen zu machen und sich auf die Präsentationen vorzubereiten. Selbstverständlich kam man dabei mit beinahe jedem "Youropean" in Kontakt, so nennen sich nämlich die Teilnehmer des Comenius Projekts. Untereinander sprach man stets in englisch. Zusammenfassend war es eine tolle Woche mit vielen neuen Eindrücken und schönen Momenten, doch war es gleichzeitig auch anstrengend und es wurde viel Engagement gefordert.
Für die BWS flogen in Begleitung von Herr Leetz und Frau Artner-Peil Anna, Diana U., Tim V., Julian J. und Flo v. S. nach Barcelona.