Überspringen zu Hauptinhalt

IndustriemechanikerIn

Industriemechaniker/innen organisieren und kontrollieren Produktionsabläufe und sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind.

Schwerpunkte & typische Tätigkeiten

Sie bauen Maschinen oder ganze Fertigungs­ anlagen, installieren und vernetzen sie und nehmen sie in Betrieb. Wenn ihr Schwerpunkt im Bereich Produktionstechnik liegt, richten sie Maschinen ein, bauen sie um und steuern Fertigungsprozesse. Die Wartung und Reparatur von Betriebsanlagen und technischen Systemen gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben. Dafür wählen sie Prüfmittel aus, stellen Störungsursachen fest und tauschen z.B. defekte Bauteile oder Verschleißteile aus, prüfen Lager und ziehen Schrauben nach. Ggf. stellen sie Ersatzteile mithilfe von CNC­Maschinen auch selbst her. Des Weiteren übergeben sie technische Systeme und Produkte an die Kunden und weisen sie in die Bedienung ein.

Schwerpunkte sind abhängig von den betrieblichen Schwerpunkten: z.B. Produktionstechnik, Maschinen- und Systemtechnik, Feingerätebau.

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten …

  •  über gute Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination verfügen
  • sorgfältig sein
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick haben
  • Verantwortungsbewusst sein
  • ein gute körperliche Konstitution besitzen

Infofilm | Berufsschule

Qualifikation & Ablauf

Eingangsvoraussetzung

Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur – je nach Ausbildungsbetrieb

Abschluss

Berufsausbildung nach IHK oder HWK

Ablauf

Die duale Ausbildung zum Industriemechaniker dauert 3,5 Jahre. Sie findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule in Teilzeit statt und wird von Handwerksbetrieben angeboten.

Information zur Ausbildung

Starte jetzt in Deine Zukunft!

Sende uns deine Anmeldung inklusiver aller notwendigen Anlagen bitte per E-Mail an office@bws-hofheim.de. Viel Erfolg für Deine Zukunft!

Neuigkeiten aus dem Fachbereich

Impressionen aus dem Fachbereich

An den Anfang scrollen

Liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen, Eltern und Ausbildungsbetriebe,

der Main-Taunus-Kreis hat neue Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassen. Sie finden diese Bestimmungen und den derzeit geltenden Hygienplan 6.0 mit allen Anlagen, wenn Sie   HIER  klicken

Freundliche Grüße

Jochen Niclaus