Überspringen zu Hauptinhalt

ErzieherIn (FSSW)

Das Ziel der Ausbildung in der Fachschule für Sozialwesen/Schwerpunkt Sozialpädagogik ist die Befähigung, in sozialpädagogischen Einrichtungen als Erzieherin/Erzieher selbstständig tätig zu sein. Erzieherinnen/Erzieher betreuen im Rahmen ihrer Berufstätigkeit Säuglinge, Kleinkinder, Schulkinder, Jugendliche und behinderte Menschen in sozialpädagogischen Einrichtungen wie z.B. Krippen, Krabbelstuben, Kindertagesstätten, Horten, Heimen, Förderschulen und Einrichtungen offener Kinder- und Jugendarbeit.

Der erfolgreiche Abschluss der Fachschule berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung: Staatlich anerkannte(r) ErzieherIn

Quereinstieg & Qualifikation

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Fachschule für Sozialwesen/Schwerpunkt Sozialpädagogik sind:

  • das Zeugnis des Mittleren Abschlusses oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis oder die Versetzung in die Einführungsphase einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe

sowie eine der folgenden Qualifikationen:

  • ein Berufsabschluss – aufbauend auf dem mittleren Abschluss – als Staatl. Geprüfte/r Sozialassistent/in
  • Abschluss einer sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Berufsausbildung -aufbauend auf dem mittleren Abschluss – von mindestens zweijähriger Dauer
  • erfolgreiche Teilnahme an einer Feststellungsprüfung zum Nachweis einer gleichwertigen beruflichen Vorbildung

Weitere Voraussetzungen für Quereinsteiger

Grundlagen für die Einladung zur Feststellungsprüfung sind

  • Fachhochschulreife (theoretischer Teil) oder allgemeine Hochschulreife sowie drei Monate sozialpädagogische Berufserfahrung in einer Kita (Krippe, Kindergarten oder Hort)
    oder
  • abgeschlossene Berufsausbildung (mindestens dreijährig) sowie drei Monate sozialpädagogische Berufserfahrung in einer Kindertagesstätte (Krippe, Kindergarten oder Hort).

Abschluss

Staatlich anerkannte(r) ErzieherIn

Ablauf

Die gesamte Ausbildung dauert 3 Jahre. Sie gliedert sich in eine zweijährige, überwiegend fachtheoretische Ausbildung an der Fachschule für Sozialwesen/Fachrichtung Sozialpädagogik (erster und zweiter Ausbildungsabschnitt) mit theoretischer Abschlussprüfung und ein anschließendes Berufspraktikum von einem Jahr, das in sozialpädagogischen Einrichtungen abgeleistet wird und mit der Prüfung zur staatlichen Anerkennung abschließt (dritter Ausbildungsabschnitt).

Abteilungsleitung

Vester, Thilo

Leiter Abteilung II

Video zur Ausbildung

Weitere Informationen

Organisation der Ausbildung (FS)

Fachschule für Sozialwesen/ Schwerpunkt Sozialpädagogik Die gesamte Ausbildung dauert drei Jahre. Sie gliedert sich in:…

Anmeldeschluss

Anmeldung

für die Fachschule für Sozialwesen/Schwerpunkt Sozialpädagogik muss bis zum 15. Februar des Aufnahmejahres erfolgen.

Starte jetzt in Deine Zukunft!

Sende uns deine Anmeldung inklusiver aller notwendigen Anlagen bitte per E-Mail an office@bws-hofheim.de. Viel Erfolg für Deine Zukunft!

Neuigkeiten aus dem Fachbereich

Impressionen aus dem Fachbereich

An den Anfang scrollen

Liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen, Eltern und Ausbildungsbetriebe,

der Main-Taunus-Kreis hat neue Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassen. Sie finden diese Bestimmungen und den derzeit geltenden Hygienplan 6.0 mit allen Anlagen, wenn Sie   HIER  klicken

Freundliche Grüße

Jochen Niclaus