Überspringen zu Hauptinhalt

IT-SystemelektronikerIn

IT-Systemelektroniker installieren, konfigurieren und warten Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik. Sie sind beispielsweise zuständig für Computersysteme, Vernetzung, Peripherie, Telefonanlagen oder elektronische Sicherheitssysteme.
IT-Systemelektroniker ermitteln den Bedarf, kümmern sich um die erforderliche Hard- und Software, achten auf Sicherheit und ergonomische Aspekte – kurz, sie nehmen das Gesamtsystem in Betrieb. Test, Dokumentation, Administration und Benutzerunterstützung gehören ebenso zu ihren Aufgaben wie die Modifizierung der Systeme, um sie kundenspezifische Anforderungen anzupassen. Bei Fehlern ermitteln IT-Systemelektroniker die Ursachen und beheben diese durch Austausch von Bauteilen oder Anpassung der Software. Ihre Kompetenz reicht von technischem Know-How über Verständnis für betriebliche Abläufe bis hin zum Einsatz bei der Planung und Durchführung von Projekten.

Weitere Informationen & Ablauf

Ablauf der Ausbildung

Didaktische/Methodische Bemerkungen Der Ausbildungsberuf IT-System-Elektroniker besitzt folgende Basis: Gerätetechnik Informatik…

Für wen ist der Job geeignet?

Bewerber sollten …

  • technisches Verständnis mitbringen
  • eine Affinität zu Computer/Hardware besitzen

Potentielle Arbeitgeber:

  • Rechenzentren
  • Telekommunikationsbetriebe

Qualifikation & Ablauf

Eingangsvoraussetzung

Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Abitur – je nach Ausbildungsbetrieb

Abschluss

Berufsausbildung nach IHK

Ablauf

Die duale Ausbildung zum IT-Systemelektroniker dauert 3 Jahre. Sie findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule in Teilzeit statt und wird von Handwerksbetrieben angeboten.

Information zur Ausbildung

Starte jetzt in Deine Zukunft!

Sende uns deine Anmeldung inklusiver aller notwendigen Anlagen bitte per E-Mail an office@bws-hofheim.de. Viel Erfolg für Deine Zukunft!

Neuigkeiten aus dem Fachbereich

Impressionen aus dem Fachbereich

An den Anfang scrollen

Probleme richten sich nicht nach der Infektionslage. Deshalb stehen allen Schüler*innen unsere Beratungsangebote unverändert auch während des Lockdowns zur Verfügung. Bitte melden Sie sich aber nach Möglichkeit vorher telefonisch an. Kontaktmöglichkeiten und Beratungsangebote finden Sie HIER