Überspringen zu Hauptinhalt

Bewerberinformation Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium 2021/22

Liebe Bewerber*innen für das Berufliche Gymnasium,

wir bedanken uns für das Vertrauen einer bisher nicht dagewesenen Zahl von Bewerber*innen, die sich für das kommende Schuljahr 2021/22 um einen Schulplatz in unserem beruflichen Gymnasium beworben haben. Mit Ihrer Bewerbung zeigen Sie, dass Sie die demokratische Grundausrichtung unserer Schule mit einem engagierten Kollegium, einer aktiven Schülervertretung, einer freundlichen Verwaltung und einem auf gegenseitigen Respekt ausgerichtetem Schulleben positiv beurteilen. Auch die berufliche Ausrichtung unserer gymnasialen Oberstufe und die damit verbundenen Kompetenzvorteile nach dem Abitur wird bei Ihrer Entscheidung für unsere Schule eine Rolle gespielt haben, vielleicht ebenso wie die gute technische Ausstattung, die wir dem MTK als Schulträger verdanken.

Insgesamt haben sich hierdurch die Schüler*innenzahlen am BG beruflichen Gymnasium in den letzten 15 Jahren von 95 auf 589 insgesamt versechsfacht, so dass wir heute unseres Wissens nach die größte gymnasiale Oberstufe im Main-Taunus-Kreis haben.

Leider hat uns diese Entwicklung an die räumlichen Grenzen unserer Aufnahmefähigkeit geführt und es ist für uns derzeit auch nicht absehbar, dass unsere Raumsituation in absehbarer Zeit verbessert oder andere Lösungen gesucht würden, die es uns ermöglichten, unser Unterrichtsangebot entsprechend der wachsenden Nachfrage weiter zu vergrößern.

Aus diesem Grund sind wir in diesem Jahr nicht mehr in der Lage, alle Bewerber*innen aus dem Main-Taunus-Kreis auch tatsächlich aufzunehmen. Wir werden gezwungen sein, eine beträchtliche Zahl von Schüler*innen, die sich aus dem Main-Taunus-Kreis beworben haben, abzulehnen. Die Entscheidung, wen es trifft, wird am 22.03.2021 durch ein vom Staatlichen Schulamt und dem Schulträger überwachten Losverfahren getroffen werden. Leider gibt es im Main-Taunus-Kreis kein vergleichbares Angebot eines beruflichen Gymnasiums, wir gehen aber davon aus, dass allen abgewiesenen Schüler*innen ein Ersatzangebot an einer allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufe innerhalb des Main-Taunus-Kreises gemacht werden wird. Für Bewerber*innen, die sich für die Fachrichtung berufliche Informatik beworben haben, wäre vielleicht auch ein Schulplatz an der Fachoberschule unserer Schule eine denkbare Alternative. Dort sind noch Plätze frei.

Wir bedauern diese Entwicklung, bitten Sie aber von telefonischen Rückfragen an der Schule vor dem 22.03.2021 abzusehen. Wir sind als Schule in der Situation gefangen und haben keine Möglichkeit, auf den Losprozess oder die bestehenden Rahmenbedingungen Einfluss zu nehmen.

Freundliche Grüße

Jochen Niclaus

(Schulleiter)

An den Anfang scrollen

Probleme richten sich nicht nach der Infektionslage. Deshalb stehen allen Schüler*innen unsere Beratungsangebote unverändert auch während des Lockdowns zur Verfügung. Bitte melden Sie sich aber nach Möglichkeit vorher telefonisch an. Kontaktmöglichkeiten und Beratungsangebote finden Sie HIER