Überspringen zu Hauptinhalt

Wenn der Schulleiter seine Schüler/innen an einem Tag dreimal verabschiedet

60 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule mit den Schwerpunktfächern Elektrotechnik, Informationstechnik und Maschinenbau halten stolz ihre Abschlusszeugnisse in den Händen.

Jedoch leider in einem ganz anderen Rahmen als zu Beginn des Jahres geplant. Die sechs Klassensprecher zeigten sich engagiert und waren dabei, eine feierliche Zeugnisübergabe mit anschließendem Grillen und DJ zu organisieren. Leider durchkreuzte das Virus, dessen Namen wir alle kennen, den Plan.

In der Pandemie eine Verabschiedung mit Eltern, Geschwistern und Freunden in einer gemeinsamen Feier? Leider nicht möglich, mussten die Organisatoren schnell feststellen. Die Verabschiedung durfte nur in der Aula der Brühlwiesenschule mit den einzelnen Klassen nacheinander stattfinden. Anstatt sich damit abzufinden, ergriff Elijah Werner (Klasse 12FOIE) die Initiative und fragte bei der Schulleitung nach, ob es möglich ist, dass die Familie sowie Freunde die feierliche Übergabe der Zeugnisse am heimischen PC verfolgen könnten. Die Schulleitung war von dieser Idee direkt begeistert und Elijah plante diese Live-Übertragung zusammen mit dem IT-Lehrer, Thomas Maul, der sich sofort bereit erklärte, dies federführend in die Hand zu nehmen.

Dies war die erste Live-Übertragung einer Abschlussfeier der Schule: „Corona macht’s möglich“. Kurzfristig installierte die Pancake Productions, die AG Medien der Schule, Kameras und filmte die Veranstaltung. Um den Eltern und allen übrigen Familienmitgliedern sowie Freunden das Gefühl zu geben, sie seien live dabei, wurde die Veranstaltung via Internet als Livestream übertragen, für den die Zuschauer/innen einen speziellen Link brauchten, den sie kurzfristig von den Schülern bekamen.

So kam es auch dazu, dass der Schulleiter Jochen Niclaus an diesem Abend die Absolvent/innen dreimal verabschiedete und seine Rede dreimal hielt. Die drei Klassenlehrerinnen Ebru Secer, Rebekka Hahn und Izabel Huppertz verabschiedeten ihre Schüler/innen und erinnerten an viele Erlebnisse an der Brühlwiesenschule. Die Fachlehrkräfte, die auch zur Verabschiedung kamen, lauschten den Reden und konnten sich so mit den Schülern an viel gemeinsames Erlebtes erinnern und verabschiedete sich im Anschluss in kleinen Gruppen.

Die Schüler/innen hielten auch Reden, in denen sie ihre Dankbarkeit vor allem gegenüber den Lehrkräften, die die Schüler/innen überwiegend sehr gut auf die Prüfungen vorbereiteten – auch wenn das im digitalen Raum nicht immer leicht war. Auch war deutlich zu erkennen, dass sie eine tolle Klassengemeinschaft waren.

Niclas Weis und Leon Riedel haben einen hervorragenden Schnitt von 1,3 erreicht und sind damit die Jahrgangsbesten.

Alle Schüler/innen hielten stolz ihre Zeugnisse mit einer weißen Rose in der Hand zu einem Abschlussfoto in die Kamera.

Die Brühlwiesenschule Hofheim wünscht allen Ehemaligen viel Erfolg für ein Studium und/oder eine Ausbildung sowie für die private Zukunft alles Gute! Wenn die Pandemie überstanden ist, freuen sich alle auf ein Wiedersehen, dann auch wieder ohne Sicherheitsabstand. 

An den Anfang scrollen

Liebe Kolleg*innen, liebe Schüler*innen, Eltern und Ausbildungsbetriebe,

der Main-Taunus-Kreis hat neue Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erlassen. Sie finden diese Bestimmungen und den derzeit geltenden Hygienplan 6.0 mit allen Anlagen, wenn Sie   HIER  klicken

Freundliche Grüße

Jochen Niclaus